Der klassische Hornstein ist ein dunkler Stein …

Bild steine und metalle 1 Miss Bling

…mit einem eckigen Rand, der beim Hämmern in eine Muschelform bricht. In und um Pforzheim findet er sich in Feldern mit einem Untergrund des mittleren Muschelkalks. Hier ist viel Farbe drin”, sagt der Chemnitzer Diplom-Mineraloge Matthias Sehrig nach dem Blick durchs Mikroskop..

Wahrscheinlich ein getönter Quarz. Ein Paar Geraer hat drei vom Experten bestimmte Steine. Er hat heute noch keinen großen Fund gemacht..

Er ist Mitglied der Freunde der Mineralien und Fossilien von Gera, die gestern für einige Stunden das Foyer des Kultur- und Kongresszentrums mit seinem Geldbeutel in eine Schatzkammer verwandelten. Chalcedon bildet sich mit Quarzin und Moganit oberflächennah in den Spalten und Hohlräumen von sauren und basischen Magmatiten, in den Spalten von metamorphen Gesteinen und in Sedimenten. Die Bildung von Achaten beruht auf der Kristallisation aus SiO2-Gel oder in SiO2 übersättigten Lösungen bei Temperaturen zwischen 25 und 200°C..

Chalcedon wird mit Quarzin und Moganit nahe der Oberfläche in Spalten und Hohlräumen von sauren und basischen Magmatiten, in Spalten von metamorphen Gesteinen und in Sedimenten gebildet. Vor mehr als 2000 Jahren nannte Plinius der Ältere den Granat “Karfunkelstein”. Die Griechen nannten es wegen seiner leuchtend roten Farbe Pyrop oder Feuerauge.

Der klassische Hornstein ist ein dunkler Stein …
Diamond Earrings & Jewelry