Er ist nicht so aggressiv und steigt nicht so …

Bild schmuck 1 7 Miss Bling

…schnell. Der Name Alexandrit geht auf den künftigen russischen Zaren Alexander Ii zurück. Es gibt wahrscheinlich mehr Fälschungen als echte Steine, denn auch die Methoden der Fälscher werden immer raffinierter. Chrysoberyll entfaltet eine reinigende Kraft auf Körper und Seele..

Die kleinen schmeichelhaften Steine hinterlassen ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Eine andere Sorte ist das Chrysoberyll-Katzenauge oder kurzes Katzenauge, das veraltet ist und dessen Synonyme nicht mehr verwendet werden: Cymophan oder Kymophan, das den gewünschten Katzenaugeneffekt zeigt. Chrysoberyl zeichnet sich durch eine Transparenz aus, die von transparent bis durchscheinend reicht, mit einem Glanz, der von glasig bis kräftig reicht..

Der Bruch des berylliumhaltigen Minerals ist muschelig bis unregelmäßig mit perfekter Spaltung. Der Name Alexandrit geht auf den späteren russischen Zaren Alexander Ii. zurück, der von 1855 bis 1881 regierte. Anlässlich seiner Volljährigkeitserklärung benannte Lew Alexejewitsch Perowski den Stein ihm zu Ehren. Indien und Sri Lanka sind bekannte Fundorte für die begehrten Schmuckarten wie Alexandrit und Katzenauge, die vor allem in den Regionen Deobhog, Chhattisgarh und Orissa sowie in Ratnapura und anderen Regionen von Sabaragamuwa gefunden wurden..

Die Kristalle sind prismatisch oder tafelförmig, aber auch Zwillinge und Drillinge – manchmal sternförmig – die zusammenwachsen. Ein weiterer Stein mit einem Gewicht von 1876 ct ≙ 375,2 g, ebenfalls sehr groß, wurde in Sri Lanka gefunden. Mit einer Mohshärte von 8,5 ist Chrysoberyl das vierthärteste Mineral nach Diamant 10, dem sehr seltenen Moissanit 9,5 und Korund 9. Wegen seiner Seltenheit und seiner Kristalle ist Chrysoberyl ein beliebtes Mineral in Sammlungen, aber auch als Farbedelstein für Schmuckstücke von Bedeutung.

Er ist nicht so aggressiv und steigt nicht so …
Diamond Earrings & Jewelry